Außensirene » eine sinnvolle Ergänzung Ihrer Sicherheitstechnik

Mit einer Außensirene, als Ergänzung zu Ihrer Alarmanlage, erweitern Sie Ihren persönlichen Schutz. Sowohl für

  • Ihre Familie,
  • Ihr Grundstück
  • sowie Ihr Unternehmen

ist eine Sirene eine besonders effiziente Art der Abschreckung.

Dieses sinnvolle Alarm-Zubehör erhalten Sie im Handel in verschiedenen Ausführungen, die sich mit den unterschiedlichsten Systemen und deren Schnittstellen kombinieren lassen.

Olympia Protect 9061 GSM Funk Alarmanlage Super-Set mit Außensirene, Bewegungsmelder, Tür Fenster/Kontakten und Fernbedienung - Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

Die Geräte sind mit und ohne Batterie und in verschiedenen db-Stärken erhältlich.

Warum eine Außensirene installieren?

Innensirenen schrecken professionelle Einbrecher nicht ab. Deshalb ist die Installation einer separaten Außensirene höchst empfehlenswert.

Falls Sie nicht im Betrieb oder zu Hause sind, alarmiert die Sirene im Notfall Nachbarn und die nächsten Anwohner. Diese können entweder selbst nach dem Rechten schauen oder besser die Polizei informieren.

Die meisten Außensirenen besitzen neben ihrem akustischen einen optischen Alarm. Dieser blitzt regelmäßig grell rot auf, so dass bereits von weitem der Notfall erkennbar ist. Dadurch erhöhen Sie Ihren Schutz vor ungebetenen Gästen.

Unbefugte bemerken relativ schnell, dass es sich hier um ein exzellent abgesichertes Grundstück handelt.

Tipp: Je umfangreicher Ihr Areal ist, umso mehr Außensirenen sollten Sie installieren. Die akustische Alarmierung ist dann von jeder Seite Ihres Objektes zu bemerken und weckt das Interesse der Anwohner und Nachbarn.

Den äußeren Alarm mit dem Inneren kombinieren und Außensirene kaufen

Gerade in Zeiten Ihrer Abwesenheit, egal ob Urlaub oder längere Geschäftsreise, ist eine Kombination aus Außensirene mit Innensirene optimal.

Einbruch-Profis beobachten meistens ihre begehrten Objekte über einen gewissen Zeitraum. Sie wissen daher, ob die Bewohner oder Besitzer anwesend sind. Ist bekannt, dass jemand nicht daheim ist, nützt ein noch so guter Innenalarm nicht viel.

Profis decken eventuell Ihre Innensirene mittels Decke oder Kissen ab oder unterbrechen ganz simpel die Energie-Versorgung.

Innensirenen sind besonders dann wichtig, wenn Sie daheim sind oder Unbefugte dies annehmen. Für Notfälle sollten Sie darum in einen ergänzenden Außenalarm investieren. Denn selbst kriminelle Profis lassen sich eher von einem Außenalarm als von einer Innensirene abschrecken.

Zwar schnappt man die Täter höchst wahrscheinlich nicht, nur weil eine Sirene vorhanden ist. Die Bewohner sind allerdings in diesem Moment sicher.

Um nachträglich eine Fahndung einzuleiten ist eine mit der Alarmanlage kombinierte Videoüberwachung sinnvoll.

Den Außenalarm richtig installieren

Außensirenen sind Komponenten einer Alarmanlage, die ganz bewusst gut erkennbar platziert werden sollen. Sie dienen der visuellen Alarmierung und sollten einige db Lautstärke bieten. Sirenen-Attrappen sind zwar ganz nett, aber kaufen Sie besser eine richtige Sirene.

Safe2Home® Solar Funk Außensirene/Außenalarm für Funk Alarmanlage Safe2Home Serie SP110 - GSM Alarmsytem - mit Repeater Funktion - Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

Zur Straßenseite montierte rote Blitzlampen und Sirenen schrecken normalerweise unerwünschte Personen im Vorfeld ab. Allerdings gibt es dennoch immer wieder Unbefugte, die trotz allem ihr Glück versuchen wollen.

Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Außensirene in mindestens 2,5 Meter Höhe anbringen.

Zudem sollten Sie beachten, dass eventuell Wassertonnen, bauliche Vorsprünge oder architektonische Elemente, andere Gebäude sowie Zäune ein Heraufklettern ermöglichen. Falls doch, könnte Ihre Außensirene entfernt oder mindesten manipuliert werden.

Sirene für den Außenbereich kaufen

Wenn Sie Ihre Alarmanlage sinnvoll ergänzen wollen, denken Sie über eine kabelgebundene oder eine Funk-Außensirene nach.

Welche Geräte der Markt bietet, zeigt Ihnen die nachstehende Liste.

Ebenfalls oft gelesen: