Anonyme SIM Karte kaufen um anonym zu telefonieren » so geht es

Sie möchten anonym telefonieren? Das geht nur mit anonymen SIM Karten. In diesem Artikel erfahren Sie, wo Sie diese voraktivierte Prepaid SIM erhalten.

Manchmal gibt es Anlässe im Leben, bei denen man lieber unerkannt bleiben möchte. Das gilt auch für Telefonate. Doch wie geht das heute noch, wo Sie doch im Shop nur noch eine SIM Karte gegen Vorlage Ihres Ausweises erhalten?

Wenn Sie Ihr normales Handy oder Ihr Festnetz nutzen, haben Sie keine Anonymität. Selbst wenn Sie die Übertragung Ihrer Rufnummer ausschalten, so heißt das nicht, dass Sie anonym bleiben.

Das Unterdrücken der Rufnummer verhindert nicht die Möglichkeit des Nachvollziehens. So wird beispielsweise bei freecall Rufnummern die nicht freigeschaltete Rufnummer erfasst und im Portal des Betreibers übertragen.

Denken Sie darum darüber nach, sich jetzt preisgünstig eine anonyme SIM Karte zu kaufen. Schauen Sie sich an, welche Angebote der größte Onlinehändler Amazon für Sie als anonyme Prepaidkarte für das Handy bereit hält in der Kategorie Simkarten ohne Ausweis per Versand:

Freigeschaltete SIM Karte anonym kaufen

Was also tun, wenn Sie dennoch anonym anrufen möchten? Der einfachste Weg ist die Nutzung einer Prepaid SIM Karte. Diese anonyme Simkarte können Sie online bei einigen Händlern kaufen und zeitnah nutzen.

Das gleiche geht übrigens mit voraktivierten Karten, die Sie auf dem Flohmarkt erwerben. Allerdings ist zu bedenken, dass im Vorfeld einer Nutzung noch eine Freischaltung der SIM-Karte erfolgen muss. Ob das bei der Flohmarktkarte der Fall ist, wissen Sie nicht. Die Freischaltung könnte dazu führen, dass Sie nicht mehr anonym sind.

Daher ist die bessere Option, sich sofort eine anonyme SIM Karte zuzulegen. Eine solche anonyme schon aktivierte SIM Karte ist in der Regel ohne einen Namen  freigeschaltet. Anonymität haben Sie dann nur bei Prepaid Karten, denn wenn die Gebühren von einem Konto abgebucht würden, wäre es mit der Anonymität vorbei.

Diese anonymen Prepaid Karten sind schon aktiviert erhältlich. Dadurch nehmen sie Ihnen die Arbeit des Freischaltens der Simkarten ab. Und das beste an der ganzen Sache: Sie können diese SIM Karten einfach per Onlinekauf erhalten. Einfach beim Shop anklicken, in den Warenkorb legen und ohne Ausweispflicht frei Haus geliefert bekommen.

Erwerben Sie jetzt sofort im Internet eine bereits freigeschaltete Prepaid SIM und Sie können von einem Augenblick auf den anderen unerkannt telefonieren. Sie müssen dann nicht mehr Ihre Nummer unterdrücken, denn die Prepaidkarte ist nicht auf Sie registriert. Leichter geht es nicht.

So können Sie anonym telefonieren

Mit der anonymen und bereits freigeschalteten SIM-Karte bewegen Sie sich weitgehend unerkannt im Mobilfunknetz.

Bitte beachten Sie, dass Sie die SIM-Karten nicht für illegale Zwecke einsetzen dürfen. Grundsätzlich ist es möglich, trotz der Anonymität der Karten eine Strafverfolgung gegen Sie auf den Weg zu bringen. Die Nutzung einer solchen anonymisierten Prepaidkarte ist nur für legale Zwecke angedacht.

Verheiratete Liebespaare nutzen gerne anonyme SIM Karten

Anonyme Sim Karten kommen gut an bei Menschen, die etwas verbergen möchten. Gerne werden die anonymen Telefonkarten genutzt, wenn beispielsweise ein verheirateter Mann eine außereheliche Beziehung mit einer anderen Frau aufnehmen möchte. Dann ist Privatsphäre ein wichtiges Gut.

Aus nachvollziehbaren Gründen möchte er dazu nicht sein eigenes Smartphone oder das Festnetz nutzen. Hier bietet sich der Einsatz eines Zweithandys mit einer anonymen Telefonkarte und unbekannter Rufnummer an. Bei der anonymen Handykarte hat man natürlich die volle Kostenkontrolle in der eigenen Hand.

Wer ganz anonym anrufen möchte, braucht nicht zwangsweise anonyme SIM Karten. Alternativ kann er das Festnetz in Form eines öffentlichen Anschlusses nutzen. Hier sollten Sie die Augen aufhalten nach der guten, alten Telefonzelle. Darüber sind Sie praktisch nicht rückverfolgbar.

Sie brauchen keine Nummer zu unterdrücken beim Anrufen oder sonst was. Allerdings steht nicht mehr an jeder Ecke eine Telefonzelle, so dass Sie vielleicht eine Weile suchen müssen. Darum ist der Einsatz von Prepaid SIM Karten deutlich einfacher.

Anonym Telefonieren auf Prepaid-Basis

Wer „unerkannt“ anonym anrufen möchte, muss freilich in Kauf nehmen, dass diese Gespräche auf Basis eines vorab bezahlten Guthabens erfolgen. Die anonyme SIM Prepaid Karte für das Handy lässt sich nicht als günstiger Vertrag per Flatrate abschließen.

Das Anrufen per Handy in heimlicher Form ist also pro Minute mit der Prepaid SIM Karte etwas teurer. Üblicherweise nutzen die Menschen aber nur in begrenztem Maße ein solches Handy. Darum fallen die etwas höheren Minutenpreise bei der Prepaid SIM Karte meist nicht wirklich ins Gewicht.

Dennoch behalten Sie bei diesen Prepaid SIM Karten die volle Kostenkontrolle. Denn Sie telefonieren ja nur in Höhe des Betrages, der auf der Prepaid SIM Karte drauf ist.

Seine bisherige Rufnummer kann man in der Regel nicht mitnehmen. das wäre sinnlos, denn Sie wollen ja eine nicht auf Sie registrierte Prepaidkarte haben.  Folglich erhalten Sie dafür nicht nur eine neue SIM Karte für Ihr Smartphone, sondern auch eine neue Rufnummer.

Die hier vorgestellte Form des anonymen Telefonierens mit einem Mobiltelefon lässt sich nicht auf das Festnetz übertragen. Wer über das Festnetz anrufen möchte, der könnte die oben beschriebene Telefonzelle – sofern eine zu finden ist – nutzen.

Dort müssen Sie  nicht darüber nachdenken, die Telefonnummer unterdrücken zu wollen oder sich eine Prepaid Karte auf anonymer Basis kaufen zu müssen.

Nachladen erforderlich, um Rufnummer zu behalten

Wer im Besitz einer anonymen Simkarte ist, muss diese gelegentlich nutzen. Das ist nötig, damit der Netzbetreiber diese nicht abschaltet.

Je nach Anbieter müssen Sie mit dem Handy mindestens ein Telefonat in einem bestimmten Zeitraum führen, um dann neues Guthaben aufzuladen. Wird SIM Karte abgeschaltet, wäre die Mobilfunknummer wieder weg und Sie müssten einen erneuten Prepaid Karten Kauf in Angriff nehmen.

Es gibt Anbieter, die sogar einen monatlichen Mindestbetrag abbuchen. Der Schutz Ihrer Daten und die Anonymität beim Anrufen können also seinen Preis haben. Achten Sie beim Kauf der Handykarte auf die Bedingungen des jeweiligen Anbieters. Schließlich wollen Sie die Kostenkontrolle nicht aus den Augen verlieren.

Zu guter Letzt: Rufnummer unterdrücken heißt nicht anonym telefonieren

Manche Telefonnutzer glauben, sie könnten anonym telefonieren, wenn sie ihre Telefonnummer unterdrücken. Das gilt jedoch nur sehr begrenzt. Tatsächlich gibt es die technische Möglichkeit, diese Unterdrückung der Rufnummer „aufzuheben“.

Der Angerufene sieht also möglicherweise doch die Telefonnummer. Das war es dann mit der Anonymität. Anrufe bei der Polizei über 110 zum Beispiel werden immer mit der vollen Rufnummer erfasst, auch wenn man diese vom Anrufer unterdrückt hat.

Auch Anrufe bei Rufnummern, bei denen der Angerufene die Gebühren übernimmt, hilft das Unterdrücken der Nummer wenig. In so einem Fall ist über den Dienstanbieter leicht nachvollziehbar, wer angerufen hat. Schließlich zahlt der Angerufene das Gespräch. Wenn Sie also wirklich anonym telefonieren wollen, ist das Unterdrücken der Nummer nicht ausreichend.

Ist die Handykarte vom Discounter eine Alternative für das anonyme Telefonieren?

Viele Discounter bieten Karten auf Prepaid Basis an. Hier erfolgt eine mehr oder intensive Registrierung. Früher konnten Sie bei dem einen oder anderen Anbieter Fantasie-Namen angeben, wenn Sie Ihre Prepaid SIM Karte aktiviert haben.

Heute ist das bedingt durch die neue Gesetzgebung mit einer Ausweispflicht nicht mehr machbar. Kaufen Sie die Prepaid Karte, müssen Sie sich mit einem Ausweis legitimieren. Anonyme SIM Karten sind daher beim Discounter um die Ecke nicht mehr erhältlich.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, ist die schon vorab anonym registrierte Prepaid Karte ohne zusätzliche Aktivierung für Sie die sicherste Lösung.

Interessante Lösung für mehrfach SIM-Geräte

Manche Smartphones bieten Platz für mehrere SIM Karten. Diese Dual-SIM oder Triple-SIM Geräte sind ideal geeignet für jemanden, der hin und wieder unerkannt telefonieren möchte.

Neben dem Slot für die normale SIM, die auf den Namen des Nutzers läuft, bleibt Platz für ein weitere anonyme Prepaid Karte, die Privatsphäre bietet. Damit sind Sie auf der sicheren Seite.

Available for Amazon Prime